FXEMPIRE
Alle
Ad
Werbung
Werbung

Wirtschafts-Nachrichten

  • EuropeFX
    FX Empire Editorial Board

    EuropeFX beginnt Partnerschaft mit Hertha BSC

    EuropeFX hat ein einjähriges Abkommen mit Hertha BSC abgeschlossen, um die Mannschaft vor dem Heimspiel am Freitag gegen den Bundesligisten Bayern München zu sponsern.

  • Colin First

    Marktschnappschuss – Der Euro-Ausverkauf geht weiter

    Euro notiert schwächerDer Euro wird voraussichtlich viele Verkäufe verzeichnen, die den Euro in den kommenden Tagen nach unten drücken könnten. Die italienischen Anleihemärkte entwickeln sich äußerst negativ und dies könnte beim Euro zu Kursverlusten führen. Am Morgen gab es eine leichte Erholung des Euro, da sich Risikostimmung am Wochenende aufgrund

  • Colin First

    Marktschnappschuss – Dollar schießt nach oben, wachsende Erwartungen

    Dollar wächstDer Dollar stieg während des gesamten Tages weiter an und gewann an Stärke, da der Fokus in dieser Woche in den letzten Tagen vollständig auf dem Dollar lag. Die Erwartungen auf das FOMC-Treffen und die in ihm enthaltenen Erklärungen gegen Ende der Woche nehmen zu, da der Markt hofft,

  • Colin First

    Marktschnappschuss – BTC-Preise schwächeln, der US-Aktienmarkt steigt

    Preiskampf beim BTCDie BTC-Preise kämpfen, nach ihrem Absturz gegen Ende letzter Woche, weiter um ein Comeback. Die Preise und Märkte entwickelten sich weiterhin schwach und es ist sehr wahrscheinlich, dass sich dieses Gebaren kurzfristig fortsetzen wird. Die Bullen hoffen darauf, die 8.000-Dollar-Marke halten zu können. Falls das gelingt, könnte das

  • Colin First

    Marktschnappschuss – Märkte etwas gedämpft wegen schlechter Inflationsdaten

    Renditen geringerDie Inflationsdaten aus den USA fielen schwächer aus als erwartet und dies hat Einfluss auf die Renditen der US-Staatsanleihen gehabt. Dies dürfte auch ein großer Schlag für den Dollar sein, der sich in den letzten Tagen steil nach oben entwickelt hatte. Die Dollar-Bullen hatten gehofft, ihre Reise auch in

  • Colin First

    Marktschnappschuss -Futures sehen gut aus, API und der CPI von morgen im Fokus

    US Futures starkDie US-Futures zeigten sich heute ziemlich lebhaft und das deutet auf eine gute Marktöffnung in den kommenden Stunden hin. Während sich die USA gestern aus dem Iran-Deal zurückgezogen haben, bleiben die Märkte vor den morgigen VPI-Zahlen aus den USA ruhig und vorsichtig.Die PPI-Daten aus den USA waren ebenfalls schwach.

  • Colin First

    Marktschnappschuss – Markt wartet auf Trump und wichtige Daten

    Die Finanzmärkte halten den Atem über Donald Trumps Entscheidung zum iranischen Atom-Deal an. Trump wird um 18:00 GMT seine Entscheidung bekannt geben, was zu Volatilität an den Märkten führen könnte. Der Handel an den US-Indizes fällt geringfügig geringer aus und der Erdölpreis hat sich vor der Entscheidung entspannt.Die Kryptomärkte setzen

  • Colin First

    Marktschnappschuss – Aktien stabil, aber Kryptos auf absteigendem Ast

    Aktienmärkte stabilDie US-Futures deuten auf eine anständig bullige Eröffnung hin, da sie sich auf dem Vormarsch befinden. Der Dollar bewegt sich weiterhin gegen die meisten anderen Währungen, da die Händler und die Anleger in der Woche auf die wichtigen Inflationsdaten schauen. Die NFP-Daten fielen letzte Woche schwächer aus, aber sie

  • Colin First

    Marktschnappschuss – Die Märkte sind nervös

    Märkte nervösDie Märkte scheinen immer noch etwas nervös zu sein, sie wissen nicht, was im nächsten Moment passieren wird. Die Anleger und Händler müssen jedoch in solchen Zeiten einfach weitermachen. Bisher gab es keine positiven Nachrichten für die Märkte, da der Euro und das Pfund in der Nähe ihrer Unterstützungsregionen

  • Bob Mason

    Marktschnappschuss – Die Bullenjagd bei den Kryptowährungen nimmt an Fahrt auf

    Kryptowährungen steigen weiterDie Rallye an den Kryptomärkten setzt sich fort und mit dieser sind Ängste und Unsicherheiten verbunden, wie lange dieser Bullenmarkt noch andauern wird und ab wann die größeren Händler und Anleger ihre Gewinne mitnehmen werden. Zu diesem Zeitpunkt rechnen wir mit einer größeren Preiskorrektur – aber selbst dann

  • Colin First

    Marktschnappschuss – Märkte starten stabil in die Woche

    Aktien stabilDie Märkte sind ein wenig durcheinander und diese Unsicherheit ist für jedermann sichtbar. Niemand scheint sich darüber im Klaren zu sein, was als nächstes kommen wird, da die Märkte unter dem Einfluss der Wirtschaftsdaten aus den USA, dem Vereinigten Königreich und der Eurozone stehen und zudem geopolitischen Spannungen aus

  • Bob Mason

    Der Bitcoin testet schon früh die Unterstützungslinie, da die Bären schon stärker zugreifen

    Für den Bitcoin verlief der Donnerstag relativ unspektakulär, der Bitcoin fiel um 0,37% und beendete den Tag bei 6.774,2 USD, was eine Erholung gegenüber dem 8,59%igen Kursrutsch am Mittwoch darstellte.Am späten Mittwochabend setzte sich der Ausverkauf bis in die frühen Morgenstunden des Donnerstags fort, der Bitcoin erreichte ein Intraday-Tief bei

  • Colin First

    Marktschnappschuss – Aktienmarkt weiterhin unbeständig

    Ereignisreiche AktienmärkteAn den Aktienmärkten haben sich in den letzten 24 Stunden die Ereignisse überschlagen, der Handel verhielt sich durchweg unbeständig. An allen Märkten weltweit ging es bergauf, bergab. Volatilität war im Überfluss vorhanden, auch die Schlagzeilen überschlugen sich. Der Plan der USA, Zölle aufzuerlegen, die “Revanche-Taktik” Chinas und die voraussichtliche politische

  • Colin First

    Marktschnappschuss – Spotify und sein Debut in rauem Fahrwasser

    Aktien erholen sichDie europäischen Aktienmärkte zeigten sich heute etwas zerstreut, wohl als Folge der gestrigen “Zerstreutheit” auf den Aktienmärkten in den USA. Dieser Rückgang ist darauf zurückzuführen, dass die Ängste und Unsicherheiten in Bezug auf den Ausbruch eines globalen Handelskriegs weiterhin die Schlagzeile dominieren. Zusätzlich konnten wir sehen, dass Trump

  • Colin First

    Marktschnappschuss – die Erholung der Kryptowährungen setzt ein

    Kryptowährungen erholen sichDie Kryptomärkte scheinen sich auf einem Weg der Erholung zu befinden, nachdem die Preise am Wochenende gefallen waren. Das Märzende markiert in vielen Teilen der Welt das Ende der Steuersaison. Es markiert auch das Ende des Quartals. Es war in der Tat ein Quartal, in welchem die Preise

  • Bob Mason

    Die Talfahrt des Bitcoins setzt sich fort

    Der Bitcoin hatte einen besseren Tag am Mittwoch als die meisten anderen Kryptowährungen, sein Kurs stieg um 2,03%, und schloss am Tag bei 7,949.62 USD. Gegenüber Dienstag erholte sich der Kurs teilweise, insgesamt um 4,41%, während er sich in den vier aufeinanderfolgenden Tagen bis zum Dienstag kaum veränderte.Der mittlere Teil

  • Bob Mason

    Bitcoin versucht die 8.000-Marke anzupeilen – es wäre ein Anfang…

    Der Bitcoin rutschte am Dienstag um 4,41% auf einen Tagesendstand von 7.792,79 USD ab, nachdem der Kurs am Montag um 3,53% gefallen war, was zu einem Rückgang an vier aufeinanderfolgenden Tagen geführt hatte.Die jüngste Stimmung unterstützt weiterhin den bärischen Trend, der sich am letzten Mittwoch bei 9.188,1 USD gebildet hat,

  • Colin First

    Marktschnappschuss – Aktien unter Druck

    Gestern haben wir aus mehreren Gründen einen Ausverkauf an den Aktienmärkten erlebt. Auf der einen Seite gab es Berichte über Facebook-Datenprobleme und dies führte zu einem großen Ausverkauf der Aktien von FB und es sieht so aus, als würde sich diese Geschichte in den nächsten Tagen mehr und mehr entwickeln,

  • Colin First

    Marktschnappschuss – Märkte erwarten G20 und die Fed

    Märkte erwarten die FedDie Aktienmärkte auf der ganzen Welt sind aufgrund der Zurücknahme der Risikobereitschaft gesunken, da sich die Abneigung an den Märkten für einen weiteren Tag fortsetzt. In den letzten Tagen haben sich die Aktienindizes rund um den Globus nach oben und nach unten bewegt, ohne dass eine bestimmte

  • Colin First

    Marktschnapschuss – Märkte unter Druck

    Märkte unter DruckDer Markt war im Laufe des Tages langsam und niedrig, da die Anleger immer noch vorsichtig versuchen, die Dinge zusammen zu stellen. Die Bären scheinen im Moment die Oberhand zu haben, aber so wie die Volatilität war, ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Trend zum

Traden Sie mit einem regulierten Broker

WICHTIGE HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE
Die auf der Website bereitgestellten Inhalte umfassen allgemeine Nachrichten und Veröffentlichungen, unsere persönlichen Analysen und Meinungen sowie von Dritten bereitgestellte Inhalte, die ausschließlich für Bildungs- und Forschungszwecke bestimmt sind. Es stellt keine Empfehlung oder Empfehlung dar und sollte nicht als solche verstanden werden, irgendwelche Maßnahmen zu ergreifen, einschließlich einer Investition zu tätigen oder ein Produkt zu kaufen. Wenn Sie eine finanzielle Entscheidung treffen, sollten Sie Ihre eigenen Due-Diligence-Prüfungen durchführen, nach eigenem Ermessen vorgehen und Ihre kompetenten Berater konsultieren. Der Inhalt der Website ist nicht persönlich an Sie gerichtet, und wir berücksichtigen Ihre finanzielle Situation oder Ihre Bedürfnisse nicht. Die auf dieser Website enthaltenen Informationen werden nicht unbedingt in Echtzeit bereitgestellt und sind auch nicht unbedingt korrekt. Die hier angegebenen Preise können von Market Makern und nicht von Börsen bereitgestellt werden. Jeder Handel oder jede andere finanzielle Entscheidung, die Sie treffen, liegt in Ihrer vollen Verantwortung und Sie dürfen sich nicht auf Informationen verlassen, die über die Website bereitgestellt werden. FX Empire übernimmt keine Garantie in Bezug auf die auf der Website enthaltenen Informationen und übernimmt keine Verantwortung für Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung der auf der Website enthaltenen Informationen entstehen. Die Website kann Werbung und andere Werbeinhalte enthalten und FX Empire kann im Zusammenhang mit dem Inhalt eine Entschädigung von Dritten erhalten. FX Empire unterstützt keine Dritten oder empfiehlt die Nutzung der Dienste Dritter und übernimmt keine Verantwortung für Ihre Nutzung der Websites oder Dienste dieser Dritten. FX Empire und seine Mitarbeiter, leitenden Angestellten, Tochtergesellschaften und Mitarbeiter haften nicht und haften auch nicht Sie haften für Verluste oder Schäden, die durch Ihre Nutzung der Website oder das Vertrauen auf die auf dieser Website bereitgestellten Informationen entstehen.
RISIKO-HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE
Diese Website enthält Informationen zu Kryptowährungen, Differenzkontrakten (CFDs) und anderen Finanzinstrumenten sowie zu Brokern, Börsen und anderen Unternehmen, die mit solchen Instrumenten handeln. Sowohl Kryptowährungen als auch CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, Geld zu verlieren. Sie sollten sorgfältig überlegen, ob Sie verstehen, wie diese Instrumente funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko des Verlusts Ihres Geldes einzugehen. FX Empire empfiehlt Ihnen, Ihre eigenen Untersuchungen durchzuführen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, und zu vermeiden, in ein Finanzinstrument zu investieren, das Sie verstehen nicht ganz, wie es funktioniert und welche Risiken damit verbunden sind.