Marktschnappschuss – BTC-Preise schwächeln, der US-Aktienmarkt steigt

Colin First

Preiskampf beim BTC

Die BTC-Preise kämpfen, nach ihrem Absturz gegen Ende letzter Woche, weiter um ein Comeback. Die Preise und Märkte entwickelten sich weiterhin schwach und es ist sehr wahrscheinlich, dass sich dieses Gebaren kurzfristig fortsetzen wird. Die Bullen hoffen darauf, die 8.000-Dollar-Marke halten zu können. Falls das gelingt, könnte das einige „Grundschleppnetzfischer“ anlocken. Sollte die Unterstützung kurzfristig nicht halten, könnte es weiter bergab gehen.

Der BCH-Fork liegt ebenfalls vor uns. Das könnte einer der Gründe sein, warum sich die Händler und Anleger derzeit so vornehm zurückhalten. Es ist in der Tat auch ratsam, dass die Händler die Kursbewegungen in enger Art und Weise beobachten, bevor sie entscheiden, welchen Weg sie in diesem Zeitraum einschlagen möchten. Es wäre allerdings besser, sie hätten ihre Taschen bereits voll und würden auf spezifische Signale warten, damit sich der Markt in eine bestimmte Richtung bewegt, noch bevor sie anfangen zu kaufen oder zu verkaufen.

Goldpreise notieren fest

Die Goldpreise setzten ihren Aufwärtstrend fort, da sich im Nahen Osten derzeit einiges tut. Außerdem scheint sich der Dollar im Moment auf allen Märkten im Rückzug zu befinden. Dies hat dazu beigetragen, dass die Goldpreise langsam und stetig höher steigen. Die US-Futures stiegen am Montag, als die Spannungen zwischen China und den USA nachließen.

Wir sind weiterhin der Ansicht, dass die Dollarschwäche nur eine Korrekturbewegung darstellt, die wir in den letzten Wochen im Dollar gesehen haben. Daher könnte sich diese Aufwärtsbewegung bei den Goldpreisen jeden Moment wieder umkehren. Im Falle dessen sollten die Goldpreise recht schnell wieder zur Unterstützungsregion zurückkehren.

Verpassen Sie nichts!

Discover what's moving the markets. Sign up for a daily update delivered to your inbox

Aktuellste Beiträge

All Ansehen

Erweitern Sie Ihr Wissen

All Ansehen

Top Werbeaktionen

Top Broker