Euro fällt deutlich während des Handels am Dienstag

Bob Mason

Der Euro musste sich am Dienstag mächtig ins Zeug legen, als wir der Region um 1,1825 nahe kamen. Sollte dieser Boden wegbrechen, würde das negativ bewertet werden. Der Markt könnte sich womöglich unter die darunter liegenden 1,15-Marke abschwächen, was sich auf die längerfristigen Charts deutlich auswirken kann. Es sieht so aus, als ob sich der US-Dollar im Sommer weiter festigen wird, trotz der Tatsache, dass es auf dem Markt noch eine Art „Aufwind“ gegeben hatte. Derzeit wirkt der Markt so, als sei er in Gefahr. Deswegen könnte er sich auch noch weiter abwärts entwickeln.

Sollte es dazu kommen, wird es genügend Verkäufer geben, die nur auf die ersten Anzeichen von Erschöpfung warten. Der Markt offenbart derzeit seine Fragilität und den Druck, unter den ihn die Bullen gesetzt haben. Diese Bewegung darf nicht ignoriert werden. Die Marke von 1,15 muss massiv unterstützt werden. Ich weiß zwar nicht, ob wir darunter fallen werden, aber es sieht klar danach aus, als stelle dies ein vernünftiges Ziel in den nächsten Monaten dar. Es sind einige Short-Term-Händler unterwegs, daher wird sich auch der Markt einigermaßen volatil geben. Wenn wir, auf die ganze Woche gesehen, bis auf die Marke herunterbrechen würden, würde das ein außerordentlich negatives Zeichen darstellen.

EUR/USD Prognose-Video 16.05.18

Verpassen Sie nichts!

Discover what's moving the markets. Sign up for a daily update delivered to your inbox

Aktuellste Beiträge

All Ansehen

Erweitern Sie Ihr Wissen

All Ansehen

Top Werbeaktionen

Top Broker