Erneut Verluste beim DAX

Colin First
DAX-Building

Man hatte damit gerechnet, dass sich die Erholung beim DAX nicht mehr fortsetzen würde und insofern fiel der Index erneut in Richtung von 12.500 Punkten. Wir hatten gestern in unserer Prognose davor gewarnt, dass der Aufschwung, der vor ein paar Tagen auf den Märkten zu beobachten war, noch nicht als Erholung gewertet werden sollte.

DAX sinkt

Diese Voraussage stellte sich als wahr heraus, da sich die Anleger und Händler dazu entschieden, eher Vorsicht walten zu lassen. Es scheinen sich die Dinge in Italien und Deutschland zu bessern. Aber die Händler und die Anleger sind von den Auswirkungen bisher noch nicht überzeugt. Daher folgten auf die Aufwärtsbewegung kräftige Verkäufe, da diejenigen, welche zuvor falsch investiert hatten, sich nun dazu entschieden, bei diesen Preisen auszusteigen.

DAX Stunden-Chart

Es entschieden sich auch einzelne dafür, ihre Gewinne mitzunehmen, was, in Verbindung mit der anhaltenden Unsicherheit, eine Zeitlang zu einem Kurs von 12.500 Punkten führte, bevor eine erneute Erholung am Ende des Tages es dem DAX ermöglichte, oberhalb von 12.600 zu schließen. Aber die Sorgen sind nicht noch nicht ganz vom Tisch. Man wird beobachten müssen, wie die Märkte diese Woche schließen.

Mit Blick auf den restlichen Tag erwarten wir die Beschäftigungsdaten aus den USA in Form der NFP-Daten, die sich auf die Aktienindizes in den USA auswirken könnten – die sich wiederum auf den DAX auswirken könnten. Die Index-Bullen befinden sich derzeit eindeutig auf Rückzug. Da die Verkaufsmarke und der Widerstand derzeit um die 12.800 liegen, würde es eine große Anstrengung der Bullen erfordern, um diese Region zu durchbrechen. Die Händler wären gut beraten, abzuwarten und erst einmal von der Seitenlinie aus zusehen.

Verpassen Sie nichts!

Finden Sie heraus, was die Märkte bewegt. Registrieren Sie sich für ein tägliches Update, das Ihnen in Ihrem Posteingang zugestellt wird.

Aktuellste Beiträge

All Ansehen

Top Werbeaktionen

Top Broker