Der DAX wird höchstwahrscheinlich weiter unter Druck stehen

Colin First
Colored ticker board

Der DAX bliebt stabil, da sich die Risiken im Euroraum zu beruhigen beginnen, was dazu beigetragen hat, die Nerven vieler Händler und Investoren zu beruhigen. Es bleibt abzuwarten, wie lange diese Entwicklung noch anhält, da die Risiken nur unter den Teppich gekehrt wurden.

DAX auf dem Weg der Erholung

Nach den vergangenen Wochen, in denen Unsicherheit und Verwirrung in der Eurozone geherrscht hatten, begann der DAX-Index, sich im Verlauf der Woche zu stabilisieren. Vereinzelnd kam es aber auch zu „Bodenfischerei“. Dies führte dazu, dass er sich erholen konnte. Aber der Index ist lange noch nicht über den Berg und es bleibt abzuwarten, wie es mit der Erholung von hier aus weitergehen wird. Es scheinen Lösungen für die Probleme der Eurozone gefunden zu sein, welche der Markt vorerst akzeptiert.

DAX Stunden-Chart

Der Index hat sich nach dieser Korrekturbewegung langsam und stetig erholt, konnte aber die Marke von 12.800 Punkten bisher nicht überwinden. Der Index muss, wie wir bereits schon vorher in unseren Prognosen angeführt haben, diese Marke durchbrechen, damit er langfristig weiter wachsen kann. Das ist der Grund, warum es hier derzeit zu einer Konsolidierungsbewegung kommt. Die Händler und Anleger sind noch unentschlossen, ob jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

Mit Blick auf den restlichen Tag dürfte sich der Index weiterhin lebhaft geben und sich an den globalen Indizes orientieren, die sich in den letzten zwei Tagen gut entwickelt haben. Märkte bewegen sich in Zyklen. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis es zu einer Korrektur kommt. Die Bullen im DAX hoffen, dass sich der Index schnell an den Aufwärtstrend anpassen kann, bevor die nächste Korrektur einsetzt.

Verpassen Sie nichts!

Finden Sie heraus, was die Märkte bewegt. Registrieren Sie sich für ein tägliches Update, das Ihnen in Ihrem Posteingang zugestellt wird.

Aktuellste Beiträge

All Ansehen

Top Werbeaktionen

Top Broker