DAX Index Continues to Range and Consolidate

Colin First
Dax-Index

Die Händler scheinen sich in dem Bereich, in welchem sich der DAX derzeit aufhält, ziemlich wohl zu fühlen. Bis vor ein paar Wochen lag diese Spanne noch niedriger und die Händler schienen diese „Range“ zu lieben, da der Index Wochen damit verbrachte dort auszuharren. Nichts hätten ihn aus diesem Bereich heraus verdrängen können.

DAX sprunghaft

Im Laufe der Zeit änderte sich das Bild – vor allem, als die EZB bekannt gab, dass sie mit der derzeitigen wirtschaftlichen Lage nicht zufrieden sei und die quantitative Lockerung länger als ursprünglich geplant fortgesetzt werden würde. Der Index gewann daraufhin an Stärke. In Verbindung mit dem Anstieg an den anderen globalen Märkten konnte der DAX dadurch durchstarten und sich in Richtung der 13.000-Marke bewegen. Aber für diejenigen, die dachten, dass der Index jetzt endlich „frei“ wäre, hat sich alles als „falsch“ entpuppt.

{alt}
DAX Stunden-Chart

Derzeit sehen wir, dass der Index, weiter zu steigen, da er auf beiden Seiten der 13.000-Marke nachgibt. Erneut gibt es einen Mangel an Fundamentaldaten und Wirtschaftsdaten, die den Markt in beide Richtungen erschüttern könnten. Somit gibt der Markt derzeit nach, weil er die Bandbreite nicht durchbrechen kann.

Mit Blick auf den Rest des Tages erwarten wir keine wichtigen Wirtschaftsdaten oder Nachrichten aus der Eurozone oder Deutschland. Daher sollte sich die Konsolidierung fortsetzen. Die US-Aktienindizes haben zudem in den letzten 24 Stunden etwas nachgegeben. Das dürfte sich durchaus leicht im DAX heute niederschlagen.

Verpassen Sie nichts!

Discover what's moving the markets. Sign up for a daily update delivered to your inbox

Aktuellste Beiträge

All Ansehen

Erweitern Sie Ihr Wissen

All Ansehen

Top Werbeaktionen

Top Broker