Bitcoin und Ethereum Preisprognose – BTC-Preise konsolidieren sich

Colin First
Golden Bitcoins Coins on black background

Wie erwartet, haben sich die BTC-Preise in den letzten 24 Stunden unterhalb der Marke von 7.800 zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung konsolidiert. Wir hatten das Gleiche bereits gestern in unserer Prognose angeführt. Es stellt tatsächlich eine „schwere Bürde“ für die Bullen dar, derzeit genügend Schwung zu erzeugen, um diese Marke zu durchbrechen. Vermutlich wird dieses Spiel für einen Großteil des gesamten Monats so weitergehen. Es ist an der Zeit, dass sich die Händler und Anleger daran gewöhnen. Wir sehen auch die Möglichkeit, dass sich die Preise kurzfristig abschwächen könnten. Aber im Moment scheint diese Gefahr nicht vorhanden zu sein und daher wird eher vermutlich zu engem Bandbreitenhandel kommen.

Empfohlene Artikel

Preise liegen im Bereich

Auf der fundamentalen Seite freuen sich die Investoren zwar über die wachsende Reife des Marktes und auch über die zunehmende Geschwindigkeit der Transaktionen, aber sie müssen sich auch Gedanken über das BTC-Netzwerk insgesamt machen. Der Grund dafür liegt darin, dass dieses Blockchain-Netzwerk in naher Zukunft wahrscheinlich durch neuere und bessere und schnellere Netzwerke herausgefordert wird. Im Falle dessen wird es zu einem Überlebenskampf zwischen den verschiedenen Blockchain-Netzwerken kommen. Nur die Stärksten werden dann überleben. Natürlich ist das BTC-Netzwerk in dieser Zeit stabiler geworden und es erfreut sich einer hohen Beliebtheit. Auch genießt es immer noch den Vorteil, dass es zu den Kräften der ersten Stunde gehört hat. Aber es muss innovativ bleiben, um an der Spitze zu bleiben.

Bitcoin 4H

Betrachtet man den ETH-Markt, hat dort ebenfalls eine Korrektur nach unten stattgefunden. Der Handel findet derzeit knapp unterhalb der Marke von 600 USD statt. Es gibt noch keine Anzeichen von Panikverkäufen am Markt. Aber dennoch müssen wir abwarten, wie sich die Preise kurzfristig entwickeln werden.

Prognose

Mit Blick auf den restlichen Tag dürften sich die Konsolidierung und Schwanken innerhalb der Bandbreite fortsetzen, allerdings mit einer rückläufigen Tendenz, da weiterhin unklar ist, in welche Richtung sich die Märkte entwickeln. Bis dahin dürften die Märkte weiterhin unruhig bleiben.

Verpassen Sie nichts!

Finden Sie heraus, was die Märkte bewegt. Registrieren Sie sich für ein tägliches Update, das Ihnen in Ihrem Posteingang zugestellt wird.

Aktuellste Beiträge

All Ansehen

Top Werbeaktionen

Top Broker